Krötensaison 2022

 

Langsam wird es frühlingshaft und mit den ersten wärmeren Nächten kommen auch die Kröten wieder zu sich – die Winterstarre geht zu Ende. Damit startet die Wanderung unserer Erdkröten zu ihren Laichgewässern.

 

Für den Aufbau und die Kontrolle der Schutzzäune brauchen wir wieder viele Helferinnen und Helfer.

 

 

Aufbautermine:

 

Kaichen: Samstag, 26. Februar 2022 ab 10 Uhr (Treffpunkt im ersten Waldweg nach der Eisenbahnüberquerung)

Siehe auch: www.amphibienschutz.de/zaun/zaun/zaun_144.htm 

 

Ilbenstadt: Samstag, 26. Februar 2022 ab 14 Uhr (Treffpunkt am Lohgraben an der Straße zwischen Ilbenstadt und Burg-Gräfenrode)

Siehe auch: www.amphibienschutz.de/zaun/zaun/zaun_1132.htm

 

Assenheim: für 2022 kein Aufbau vorgesehen, da hier kaum noch eine Wanderung stattfindet

Siehe auch: www.amphibienschutz.de/zaun/zaun/zaun_274.htm 

 

Bitte festes Schuhwerk, Warnweste, Spaten und Hacken mitbringen.


Amphibienschutz in der Wetterau


Krötenzäune

 

Der NABU Niddatal/Florstadt betreut in seinem Gebiet drei Krötenzäune in

  • Niddatal Kaichen
  • Niddatal Ilbenstadt
  • Niddatal Assenheim
Der Aufbau der Zäune erfolgt - je nach Witterung - meist am letzen Februarwochenende.
In den darauf folgenden Tagen und Wochen müssen die Zäune regelmäßig kontrolliert und die Kröten täglich über die Straße transportiert werden. Hierbei erfolgt auch eine Zählung der Tiere. Dies erfolgt ausschließlich durch Freiwillige - wollen Sie uns unterstützen? Melden Sie sich hier.


Weitere Informationen (u.a. die Anzahl umgesetzten Kröten) zu unseren Krötenzäunen finden Sie hier:
Krötenzaun Kaichen

Krötenzaun Ilbenstadt
Krötenzaun Assenheim