Essbäre Wildkräuter

Samstag, 25. Mai 2024, 10.30

Treffpunkt: Assenheim, Lehrbiotop (am Ende des Steinwegs), Referentin: Nora N. Amini, NABU-Naturführerin, Kosten: 8 € (NABU-Mitglieder: 5 €, Kinder bis 12 Jahre frei)

Die Vielfalt essbarer Wildpflanzen auf der Wiese und am Wegesrand entdecken:  Unter der Leitung der NABU-Naturführerin Nora Amini, erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Pflanzen, die sich nicht nur auf der Wiese, sondern auch entlang der Wege finden lassen. Von kulinarisch interessanten Kräutern bis zu essbaren Blüten – entdecken Sie die Schätze der Natur.

  • AUSGEBUCHT

 

Gräser & Wiesenpflanzen

Sonntag, 2. Juni 2024, 10-15 Uhr

Ort: Altenstadt-Oberau, Leitung: Dr. Hans-Jörg Wilhelm. Kosten: 60 € (NABU-Mitglieder: 50 €).

In der NABU-Fortbildung Praxis steht das praktische Tun im Vordergrund: Entdecken, Sammeln, Bestimmen, kleine Experimente und vieles mehr. Daneben gibt es aber auch Interessantes und Wissenswertes über die Lebewesen unserer Ökosysteme zu erfahren. In diesem Modul geht es um wichtige Gräser und Kräuter der Flussauen, das Anlegen eines Herbariums und die Ermittlung von Standortfaktoren und Zeigerwerten.

Fledermauswanderung

Freitag, 5. Juli 2024, 20.15 Uhr

Ort: Niddatal-Assenheim, Referent: Frank Uwe Pfuhl. Kosten: 8 € (NABU-Mitglieder: 5 €, Kinder bis 12 Jahre frei).

Ein Abendspaziergang auf den Spuren der Fledermäuse. Nach einer Einführung in die Biologie der nachtaktiven Säugetiere und einem „Türöffner“-Einblick in das Fledermausquartier im ehemaligen Trafoturm werden verschiedene Fledermausarten mit dem Bat-Detektor aufgespürt und bei ihrem nächtlichen Jagdflug beobachtet.



Download
Flyer zu den Fortbildungsmodulen "NABU-Naturführer:in Praxis"
2024 Praxis_NABU-Naturführer_kl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.2 KB



Der schnelle Weg in unsere Online-Veranstaltungen:


Infoabend NABU-Naturführer vom 18. Januar 2024


"Notrufnummern Naturschutz"

 

NABU Hotline Allgemeine Fragen            030-284984-6000

NABU Hotline Fledermaus                          030-284984-5000

Staatliche Vogelschutzwarte Hessen      0641-20009530

Tierheim Wetterau (Rödgen)                      06032-6335

Wetteraukreis, Zentrale                                06031-83-0

Untere Naturschutzbehörde                      06031-83-4306

                                                                                  -4307 und -4308

Giftinformationszentrum Mainz               06131-19240

 

Naturschutzwacht des Forstamtes Nidda  0151-32842079