Kommende Veranstaltungen

Waldlehrpfad und naturkundliche Ausstellung Bindsachsen


Eine malerische Landschaft im Vogelsberg mit naturnahen Waldbeständen und einem kleinen Wiesentälchen erwarten die Wanderer auf dem Waldlehrpfad des NABU Bindsachsen. Zunächst gibt es auf dem rund 4 km langen Rundweg viel Naturgenuss und Einblicke in die Ökologie des Lebensraums Wald. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Besuch der naturkundlichen Ausstellung, in der über Jahrzehnte zahlreiche Tierpräparate und Funde aus der heimischen Natur zusammengetragen wurden. Anschließend können sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen stärken.

 

Sonntag, 6. August 2017, 14.30 – 17.00 Uhr

Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Kefenrod-Bindsachsen

Referent: Alfred Leiß

Teilnahme kostenlos, Spenden erwünscht
Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



Fledermäuse in Okarben

Treffpunkt: Schreinerei Maier, Okarben

Teilnahme kostenlos, Spenden erwünscht

Veranstalter: NABU Gruppe Karben

 

Donnerstag, 10. August 2017, 20.00 Uhr

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

www.nabu-karben.de

Karben, NABU-Ortsgruppe
Telefon: 06039-2575



Fledermäuse in Nieder-Rosbach


Freitag, 11. August 2017, 20.00 Uhr

Treffpunkt: Nieder-Rosbach, Frankenstraße am Zugang zum Teichgelände

Teilnahme kostenlos, Spenden erwünscht

Veranstalter: Stadt Rosbach

 

 



Spätsommer auf der Skiwiese - von Wegwarte und anderen Schönheiten


Wir erkunden, was im Spätsommer alles am Wege und im Wald wartet. Mit Glück finden wir sogar Orchideen. Aber auch zu Wegwarte und zu Gräsern gibt es interessante Geschichten zu erzählen.

Kooperation mit der BI Skiwiese.

 

Samstag, 19. August 2017, 16.00 – 18.00 Uhr

Treffpunkt: Bad Nauheim, Skulpturenpark, Am Steinweg

Teilnahme kostenlos, Spenden erwünscht

Referent: Dr. Doris Jensch

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



Fledermäuse - Kobolde der Nacht

Fledermäuse wirken durch ihre fast lautlose nächtliche Lebensweise geheimnisvoll. Mit dem Detektor kann man sie aber hörbar machen! Ehe es aber auf die Pirsch geht, gibt es viel Wissenswertes und Spaß rund um die Fledermäuse. Was essen sie (Früchte, Insekten, Blut?), womit spannen sie ihre Flügel, wo sind sie im Winter? Am Ende dieses Abends wissen das alle Teilnehmer. Und dann kommen sie, die Kobolde der Nacht, und zeigen ihre Flugkünste!

 

Freitag, 25. August 2017, 19.00 – 21.30 Uhr

Ort: Nidda, Paddelteich (Treffen auf dem Parkplatz Hinter dem Brauhaus/Burgring)

Referentin: Dr. Doris Jensch

Keine Teilnahmegebühr, Spenden erwünscht.


„Glücksbaum“ Sommer-Malkurs für Erwachsene und Kinder

Für Kinder ab 8 Jahre, Anmeldung erforderlich

Kosten: 25 € inklusive Material, Werkzeug, Farben und Leinwand. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Grün des Sommers erleben, Farben mischen und kombinieren.

 

Info unter www.gluecksbaum.com

Samstag, 26. August 2017, 14.00 Uhr

Ort: Biotop Assenheim

Referent: Anette Seyer-Klein

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



Fledermauswanderung am Gederner See

Samstag, 26. August 2017, 20.00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz am Gederner See

Referent: Frank Uwe Pfuhl

Teilnahme kostenlos, Spenden erwünscht

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119

 



5 NABU Erlebnispunkte in Aktion

Am 27.8. von 15 bis 17 Uhr haben Sie die Wahl. Im Rahmen der „BioWoche in der Wetterau“ gibt es Angebote an 5 NABU-Erlebnispunkten im Wetteraukreis. Verkostung von Myrobalanen-Marmelade und Infos zu Wildobst im NABU-Garten-Friedberg, eine Führung durchs Bingenheimer Ried, die Salzwiesen erleben rund ums „Haus an den Salzwiesen“ in Ortenberg-Selters, Streuobstprodukte naschen am Dorheimer Wingert oder den Waldlehrpfad und die Naturkundliche Ausstellung in Kefenrod-Bindsachsen begehen.

 

Ein Infoblatt mit Karte wird in Kürze hier zum Download bereitstehen.

 

 

Sonntag, 27. August 2017, 15.00 – 17.00 Uhr

Referenten: Dietmar Wäß, Udo Schädel, Frank Uwe Pfuhl u.a.

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



NABU Treff

Wer Fragen zu Natur und Umwelt loswerden möchte, sich mit Gleichgesinnten austauschen will, Kurzvorträgen lauschen oder einfach mal in die Arbeit des NABU im Wetteraukreis reinschnuppern möchte, ist herzlich zum öffentlichen NABU-Treff eingeladen. Ob zu einem einmaligen Besuch oder als Dauergast – alle sind herzlich eingeladen.

 

Montag, 28. August 2017 ab 19.30 Uhr

Umweltwerkstatt Wetterau, Wirtsgasse 1, Niddatal



Naturschutz praktisch: Insektenhotel, Steinhaufen und Co.

Unser Insektenhotel bekommt eine neue Füllung, der Steinhaufen ist Ort spannender Beobachtungen von Eidechsen und Käfern. Wie legt man ihn an, wie wird er gepflegt? Dies ist kein Theorie-Kurs, sondern praktische Arbeit, Einsatz für die Natur mit Spaß, Kaffee und Kuchen für die ganze Familie, bei dem nebenbei auch Kenntnisse vermittelt werden.

 

Sonntag, 3. September 2017, 15.30 – 18.00 Uhr

Ort: Niddatal-Assenheim, Lehrbiotop am verlängerten Steinweg

Keine Teilnahmegebühr, Spenden erwünscht.


Poetry Slam – nachhaltig

3. (nachhaltiger) Poetry Slam. Junge Dichter aus der Wetterau haben sich Gedanken über Natur, Umwelt und Umweltschutz im Alltag gemacht und in unterhaltsame, nachdenkliche und manchmal auch witzige Beiträge verpackt. Das Publikum darf den besten Beitrag des Abends küren, es gibt Preise. Eine Veranstaltung im Rahmen von „Wetterau im Wandel“.

 

Freitag, 15. September 2017, 20.00 Uhr

Ort: Alte Feuerwache Bad Nauheim

Eintritt: 6 €, NABU-Mitglieder 5 €

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



Spaziergang durch den Blofelder Wald und Streuobstwiese

Unser Spaziergang führt uns durch den Wald des Eichelbergs. Dabei gehen wir nicht nur auf den Hauptwegen, sondern schnuppern auch mal in alte verwachsene Rückewege rein. Dabei erfahren wir, dass ein paar Bäume auf einer bestimmten Fläche nicht gleich Wald sind und erleben, was echtes Waldfeeling ausmacht. Der Eichelberg ist umrahmt mit Streuobstwiesen. Auch hier stehen Bäume – aber ganz andere! Und: hier steht die dickste und wohl älteste Wildkirsche Deutschlands! Ein informativer Spaziergang für Jung und Alt, festes Schuhwerk ist ratsam.

 

Samstag, 16. September 2017, 15.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Blofeld, Vogelsbergstraße

Referentin: Veronika Pigorsch

Kosten: Erwachsene 5 €, Kinder 3 € (NABU-Mitglieder: 4 € und 2 €)

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



NABU Treff

Wer Fragen zu Natur und Umwelt loswerden möchte, sich mit Gleichgesinnten austauschen will, Kurzvorträgen lauschen oder einfach mal in die Arbeit des NABU im Wetteraukreis reinschnuppern möchte, ist herzlich zum öffentlichen NABU-Treff eingeladen. Ob zu einem einmaligen Besuch oder als Dauergast – alle sind herzlich eingeladen.

 

Montag, 25. September 2017 ab 19.30 Uhr

Umweltwerkstatt Wetterau, Wirtsgasse 1, Niddatal



Schnuppertreffen: Naturschutz in Nidda

Ein kleiner Vortrag zur Einstimmung: „Naturschutz im Wetteraukreis: Schönheiten aus Tier- und Pflanzenwelt und unserer Landschaft“. Dann geht es ans Ideensammeln: Was kann NABU-Arbeit in Nidda bringen? Wir überlegen gemeinsam, wie Naturschutzarbeit in Nidda praktisch aussehen kann. Eingeladen sind alle Interessierten, besonders die, die nach einer sinnvollen Aktivität im Einsatz für die Natur suchen.

 

Dienstag, 26. September 2017, 19.00 – 20.30 Uhr

Ort: Nidda, Gasthaus Traube, Markt 2

Referenten: Dr. Doris Jensch & Frank Uwe Pfuhl

Keine Teilnahmegebühr, Spenden erwünscht.

 


Von den Pilzen - Grundlagen der Pilzbestimmung, Ökologie und Exkursion

Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt (8-16)

Pilze sind oft schön, immer aber interessant. Rüdiger Klein zeigt große und kleine, harte und weiche, essbare und giftige. Er führt in die Vielfalt der Pilze mit Wort, Bild und Mikroskop ein und erläutert wichtige Bestimmungsmerkmale. Auf der Exkursion werden die erworbenen Kenntnisse angewandt.

(Fällt aus, wenn der Herbst zu trocken für Pilze sein sollte.)

Bitte Tablet oder Smartphone mitbringen!

 

Samstag, 30. September und Sonntag, 1.Oktober 2017, 14.00 - ca. 18.00 Uhr bzw. 10.00 - 12.30 Uhr

Ort: Altes Rathaus Assenheim bzw. vereinbarter Treffpunkt für Exkursion

Referent: Rüdiger Klein

Kosten: 30 € (25 € für NABU-Mitglieder)

Für Informationen wenden Sie sich bitte an:

Info@umweltwerkstatt-wetterau.de oder 06034-6119



Apfelernte auf dem Lehrbiotop