Naturgartentipps

Links und weitere Infos rund um den naturnahen Garten

An dieser Stelle bieten wir eine kleine Sammlung nützlicher Tipps und Bezugsquellen rund um den naturnahen Garten:

 

Naturgarten allgemein

 

Artenreiche Blumenwiesen

 

Wildbienen---Bienenhotels





Inspiration gefällig? Hier geht es zur Aufzeichnung des Naturgartenvortrags:


NABU-Naturgartenwettbewerb 2021

Bewerbungsfrist abgelaufen

NABU Wetterau ruft zum Naturgartenwettbewerb im Wetteraukreis auf. Beteiligen können sich Reihenhausgärten, Ein- und Mehrfamilienhausgärten und bunt bepflanzte Balkone.

 

Bunte Schmetterlinge, fleißige Bienen und den Gesang von Vögeln – wer wünscht sich das nicht auch im eigenen Garten. Damit eine große Vielfalt dort einziehen kann, sollte die Grünfläche vor der Haustür möglichst viele Nischen, Lebensräume und Nahrung bieten. Am besten kann das ein naturnaher Garten, weiß der NABU Wetterau. Ein mit heimischen Sträuchern bepflanzter Garten, auf dem auch eine artenreiche Blumenwiese wachsen kann, beherbergt ein Vielfaches der Tierarten, die in einem aufgeräumten Garten mit englischem Rasen, ein paar Rosen und Koniferen zu sehen sind.

 

Leider macht sich in vielen Gärten die Ödnis breit: Schottergärten werden angelegt, Rasenflächen wöchentlich bis zum letzten Halm abgemäht, einheimische Blütenpflanzen fehlen oft ganz und in den Hecken dominieren Thuja und Kirschlorbeer.

Aber es geht auch anders: Viele Gartenbesitzer setzten auf mehr Natur, stellt der NABU Wetterau fest. Deutlich zu spüren sei das an der Nachfrage nach Wiesenblumensamen gewesen, den die Naturschützer im Rahmen ihrer Kampagne „Artenreiche Blumenwiesen“ verteilt haben. In zahlreiche Gärten seien Blühstreifen mit einer Fläche von insgesamt rund zwei Hektar zusammengekommen.

Das macht die Naturschützer optimistisch, jetzt will der NABU Wetterau wissen, wer den naturnahesten Garten zu bieten hat. Ab sofort können sich Eigentümer oder Mieter von Reihenhausgärten, Ein- und Mehrfamilienhausgärten sowie bunt bepflanzter Balkone im Wetteraukreis zum „NABU-Naturgartenwettbewerb 2021“ anmelden. Anmeldeschluss ist der 25. Juni 2021. Mit der Anmeldung sollte auch ein aktuelles Foto des Gartens eingereicht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das NABU-Insektenretter-Hotel

(Prototyp, es fehlt u.a. die Dachbegrünung)

 

Kriterien für die Prämierung des naturnahen Gartens sind unter anderem:

              Viele verschiedene einheimische Wildpflanzen

              Lebensraumvielfalt (z.B. Trockenmauern, Stein- und Holzhaufen, Totholz, Sand- und Wasserflächen, Sonnen- und Schattenplätze)

              Vielfalt einheimischer Laubbäume und Sträucher

              Begrünte Dächer und Fassaden

              Nisthilfen für Vögel, Insekten und Kleinsäuger

              Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel

              kein Einsatz von torfhaltigen Substraten

 

Der Naturgartenwettbewerb soll auf das Potenzial aufmerksam machen, das in den privaten Grünflächen steckt: Zusammen genommen haben nämlich alle Gärten Deutschlands eine größere Fläche als alle Naturschutzgebiete. Mit ein bisschen mehr Naturnähe könnte also dort die eine oder andere bedrohte Tier- oder Pflanzenart vor dem Aussterben bewahrt werden. Außerdem hat der Naturgarten auch für seine menschlichen Bewohner viel an Erlebnissen und Entdeckungen zu bieten. Jede neue Schmetterlings- oder Vogelart, die sich hier einfindet kann ein Grund zum Feiern sein.

 

Nach Anmeldeschluss wird eine Jury des NABU Wetterau die angemeldeten Gärten besuchen und bewerten. Entsprechend eines Kriterienkatalogs werden Punkte vergeben, wer die meisten davon erhält, ist Sieger.

Den Siegern winken folgende Preise:

1. Platz: Ein NABU-Insektenretter-Hotel inklusive fachgerechtem Aufbau (Wert: ca. 500 €).

2. Platz: Buchpaket „Naturgarten“ sowie eine Nisthilfe nach Wahl (zur Auswahl stehen je ein Höhlenkasten, ein Halbhöhlenkasten, ein Schwalbenkasten oder ein Fledermauskasten).

3. bis 5. Platz: Je eine Nisthilfe nach Wahl.

Alle Teilnehmer erhalten Regio-Saatgut für zehn Quadratmeter artenreiche Blumenwiese und eine individuelle Beratung für die Anlage dieser Fläche.


ANMELDEFORMULAR

Die Anmeldefrist ist abgelaufen